Zurück

Mauritius

Maradiva Villas Resort and Spa

Diese sehr private und romantische Hotelanlage gehört schon seit fünf Generationen einer einheimischen Familie. Das Resort besticht durch einen erstklassigen Service und viel Privatsphäre. Die 65 charmanten Villen liegen eingebettet in einem tropischen Garten direkt am feinsandigen Flic-en-Flac-Beach an der geschützten und dadurch stets etwas wärmeren Westküste der Insel.

Das Hotel reflektiert architektonisch die Geschichte der Insel: Hier etwas Indien, dort etwas Afrika, dazwischen ein wenig Kolonialstil. Mit hohen Decken, in erdigen Gelb- und Ockertönen getünchten Mauern und matt schimmernden Rosenholzböden wirkt es luxuriös, ohne protzig zu sein. 

Die Versuchung, den ganzen Tag auf der eigenen Veranda im Liegestuhl zu verbringen und sich bestens kurz im eigenen Pool abzukühlen, ist groß. Doch es wäre schade, das in jeder Hinsicht großartige ayurvedische Spa mit Wasserfall-Pools und duftenden Frangipani- und Hibiskusbäumen zu verpassen. Oder die Restaurants wie den neuen Teppanyaki-Counter oder das entspannte Coast2Coast mit mediterraner, mauritischer und indischer Küche sowie einer Terrasse mit Blick auf das Meer. 

Für alle, die ganz für sich bleiben möchten, organisiert ein privater Butler auch gerne eine Yoga-Stunde im eigenen Garten oder ein Kerzenschein-Dinner bei Mondschein am Strand.

 

<
>
Ausstattung

3 Restaurants, Bar, Spa-Center (u.a. mit Ayurveda), Sauna, Dampfbad, Kinderclub

Aktivitäten

Tennis, Wasserski, Schnorcheln, Segeln (Hobie-Cat), Kajak, Fitness-Center, Fahrräder, Kitesurfen, Tauchen, (Hochsee-)Fischen, 18-Loch-Golfplatz (15 Minuten entfernt)

Ambiente

65 Villen. Alle mit Pool, sehr geschmackvoll und großzügig eingerichtet mit Bad, Außendusche, TV, DVD, iPod-Dockingstation, Minibar, Safe, großer Terrasse mit Blick Richtung Meer.

Lage des Hotels.

Die kosmopolitische Insel

Man spricht Kreolisch, Englisch oder Französisch, fährt links wie in England, speist chinesisch und kleidet sich indisch. Eine Vielfalt von Kulturen lebt hier zusammen, und Toleranz bestimmt die Atmosphäre.

Auch die Landschaft lässt schnell den Alltag vergessen: Riesen-Seerosen und siebenfarbige Erde, glasklare Lagunen und ausgedehnte Vulkanlandschaften, Kasinos, Gewürzmärkte und elegante Golfparcours.

Eine wirklich erstaunliche Insel wartet auf ihre Entdeckung, und die gastfreundlichen Bewohner werden Ihnen dabei gerne behilflich sein. Das 650 km östlich von Mauritius liegende Inselchen Rodrigues unterscheidet sich landschaftlich sowie von der Hotelerschließung her stark von seiner Mutterinsel.

Bewusst wurde bisher auf große Luxushotels verzichtet, und auch für den Zuckerrohranbau ist die relativ trockene Insel nicht geeignet. Unberührte Natur sowie hervorragende Tauch- und Schnorchelgründe lohnen auf jeden Fall einen Kurztrip, zumal die Insel mehrmals täglich von Mauritius aus angeflogen wird. Wer wissen möchte, wie Mauritius wohl vor 30 Jahren ausgesehen hat, findet auf Rodrigues die Antwort – wenn auch leider keinen Dodo-Vogel mehr.

Weitere Hotels


Martin Strohbeck

Ich berate Sie gerne persönlich.

  • Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ihre Nachricht wurde erfolgreich an uns übermittelt, wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.