Zurück

Mauritius

Anantara Iko Mauritius Resort und Villas

Noch ist es Zukunftsmusik, aber die Vorfreude wächst. Im kommenden Winter wird das erste Haus der für exquisiten Geschmack und großzügige Platzverhältnisse bekannten Anantara-Hotels eröffnen. Offenbar hat sich das Management Zeit genommen, intensiv gesucht und einen besonderen Ort gefunden:

Die Blue Bay im weitgehend unberührten Südosten der Insel gilt als eine der schönsten Buchten der Insel und erfreut mit weißem Puderzuckersand sowie perfekten Tauch- und Schnorchelbedingungen.
Die thailändische Gruppe hat Erfahrung mit tropischen Urlaubsparadiesen und wird auf Mauritius ein entspanntes Beachresort kreieren, das zeitlos-elegantes Design mit Akzenten aus der Kolonialzeit und fröhlichem Lokalkolorit kombiniert. Vulkanstein und Holz treffen auf Sandfarben, Marineblau und warme Orange- und Gelbtöne.

Kulinarisch setzt die 164-Zimmer- und Suiten-Anlage auf traditionelle kreolische Küche mit Einflüssen aus Europa, Asien und Afrika. Als Highlight gilt schon heute das Strandrestaurant mit frischem Fisch und Meeresfrüchten. Wie in asiatischen Hotels üblich, wird es ein ganz sicher wunderbares Spa geben und bis zum Sommer 2020 sollen acht zusätzliche Poolvillen fertig werden.

<
>
Ausstattung

3 Restaurants, 2 Bars, Infinity-Swimmingpool, Kinderclub, Spa-Center, Beauty-Salon

Aktivitäten

Fitness-Center, Tauchen

Ambiente

172 Zimmer. Alle mit Terrasse oder Balkon, sehr geschmackvoll eingerichtet, modern und hell gehalten. Villen: zusätzlich mit eigenem Pool.

Besonderheiten

Tiefseefischen wird angeboten

Lage des Hotels.

Die kosmopolitische Insel

Man spricht Kreolisch, Englisch oder Französisch, fährt links wie in England, speist chinesisch und kleidet sich indisch. Eine Vielfalt von Kulturen lebt hier zusammen, und Toleranz bestimmt die Atmosphäre.

Auch die Landschaft lässt schnell den Alltag vergessen: Riesen-Seerosen und siebenfarbige Erde, glasklare Lagunen und ausgedehnte Vulkanlandschaften, Kasinos, Gewürzmärkte und elegante Golfparcours.

Eine wirklich erstaunliche Insel wartet auf ihre Entdeckung, und die gastfreundlichen Bewohner werden Ihnen dabei gerne behilflich sein. Das 650 km östlich von Mauritius liegende Inselchen Rodrigues unterscheidet sich landschaftlich sowie von der Hotelerschließung her stark von seiner Mutterinsel.

Bewusst wurde bisher auf große Luxushotels verzichtet, und auch für den Zuckerrohranbau ist die relativ trockene Insel nicht geeignet. Unberührte Natur sowie hervorragende Tauch- und Schnorchelgründe lohnen auf jeden Fall einen Kurztrip, zumal die Insel mehrmals täglich von Mauritius aus angeflogen wird. Wer wissen möchte, wie Mauritius wohl vor 30 Jahren ausgesehen hat, findet auf Rodrigues die Antwort – wenn auch leider keinen Dodo-Vogel mehr.

Weitere Hotels


Martin Strohbeck

Ich berate Sie gerne persönlich.

  • Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ihre Nachricht wurde erfolgreich an uns übermittelt, wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.